Im Rahmen unseres Projektes NZONE haben wir in intersdisziplinärer Zusammenarbeit mit Wissenschaftler:innen des Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden (IPF) und der Technischen Universität Dresden ein wissenschaftliches Paper publiziert.

Es ist unter dem Titel „Development of a Teaching Platform about Plasmonics Based on the Color Perception of Colloidal Gold“ im Fachjournal Journal of Chemical Education erschienen. Im Paper wird die Wissenschaft erklärt, die hinter NZONE steckt, die wir grafisch und interaktiv umgesetzt haben.

Die Zusammenarbeit mit Forschenden aus den Bereichen Chemie, Physik und Didaktik bot uns die Gelegenheit unseren Arbeitsprozess zu erproben. Das digitale Fenster, welches wir in Form eines Touchscreens entwickelt haben, ist heute täglich im IPF im Einsatz. Alle Projektpartner sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Wir freuen uns über die weitere Zusammenarbeit am Projekt, welche sich neuen Stoffzusammensetzungen widmen wird.